Realistische Wissenschaftliche Rechtslehren

'Recht' - 'Wissenschaft' - 'Wirklichkeit'

Was ist 'Recht'?

'Recht' ist eine zusammenfassende Bezeichnung für Beurteilungen des Verhaltens von Menschen 

  • in konkreten Situationen (das sind die 'Sachverhalte')
  • nach für das Zusammenleben dieser Menschen in solchen Situationen verbindlich geltenden Maßstäben  (das sind Gesetze, Rechtsgeschäfte oder behördliche Anordnungen) 

sowie für die von Staats wegen vorgesehenen Maßnahmen, die sich aus solchen Beurteilungen ergeben (das sind die 'Rechtsfolgen'). 


Zu den einzelnen juristischen Themengebieten:
 

Allgemeine Rechtslehre

Zivilrecht

Öffentliches Recht
Strafrecht

Juristische Methoden
Juristische Verfahren

Fallbearbeitung
Rechtsinformatik


Folgerungen aus dem Erfordernis 'Wissenschaftlichkeit' für die Rechtslehre

Keine Herleitung des Rechts aus irgendwelchen 'Vorgegebenheiten'
 
Die 'Wirklichkeit' als Prüfungskriterium für die Richtigkeit einer Rechtslehre