Die einzelnen Menschen

Die beiden Grundprobleme jeder Anthropologie lassen sich mit den Schlagwörtern 'Individualität' und 'Soziabilität' umschreiben. Ihre Lösungen stellen die Weichen sowohl für die Erkenntnistheorie als auch für Lehren über das Verhalten von Menschen.

Meine (zu erläuternde und im Einzelnen zu begründende) These lautet: Ausgangspunkt für alle weiteren Überlegungen sind die einzelnen, d.h. individuell verschiedenen Menschen. "Anthropologische" Lehren können Häufigkeiten feststellen, aber nur sehr wenige "All-Urteile" formulieren.

Für die Erkenntnis- und Verhaltenslehre lassen sich immerhin allgemeingültige Feststellungen über die natürlichen Anlagen formulieren, die den Erkenntnisapparat und beobachtete Verhaltensstrukturen beschreiben.

Die Erkenntnistheorie ist das Kernstück jeder Wissenschaftslehre, die Verhaltenstheorie ein Eckstein jeder Rechtslehre.